Auswahl des richtigen Videos für jede Phase der Buyer’s Journey (Kundereise)

Heutzutage, wo so viele Produkte und Dienstleistungen um die Aufmerksamkeit der Kunden wetteifern, ist der Verkaufsprozess mehr denn je ein echter Prozess – ein mehrstufiger, komplexer Vorgang, den ein einziges Marketingvideo nicht abdecken kann.

Das heißt: Sie brauchen mehr als ein Video in Ihrer Marketingstrategie, und jedes Video, das Sie erstellen, muss in der Lage sein, eine bestimmte Phase in der Customer’s Journey anzusprechen.

Auswahl des richtigen Videos für jede Phase der Buyer's Journey (Kundereise) Bildschirmfoto-2021-05-03-um-18.24.16-2-2000x1125

Um dies zu erreichen, müssen Sie Ihr Produkt oder Ihre Dienstleistung genau kennen und wissen, was Sie potenziellen Kunden bieten können. Sie müssen auch antizipieren, was diese Kunden während jedes Schrittes der Customer Buying Journey brauchen, wenn sie mit Ihrer Marketingkampagne in Kontakt treten. Mit diesem Wissen sind Sie in der Lage, bei jedem Schritt der Customer Buying Journey die bestmöglichen Videos zu liefern, die am Ende der Journey hoffentlich zu einem neuen Kunden führen.

Genau hier kommt Explainify ins Spiel. Wir werden die Dinge vereinfachen, weil wir wissen, dass es am Anfang etwas einschüchternd sein kann.

In diesem Artikel gehen wir nicht nur darauf ein, was eine Buyer’s Journey ist, sondern stellen auch verschiedene Arten von Videos vor und erklären, was sie für jeden Schritt der Buyer Stage so gut macht. Am Ende dieses Artikels werden Sie das Selbstvertrauen haben, ein unglaubliches mehrstufiges Multi-Video-Marketing-Paket zusammenzustellen, das Verbraucher durch die Phasen der Buyer’s Journey führen und sie zu zuverlässigen Kunden machen kann.

Lassen Sie uns beginnen!

Was ist die Buyer’s Journey?


Die Buyer’s Journey ist ein mehrstufiger Prozess, den Verbraucher (hoffentlich Ihre zukünftigen Kunden) durchlaufen, wenn sie einen Kauf tätigen. Die Stufen der Buyer’s Journey beginnen, wenn ein potenzieller Kunde erkennt, dass er ein Problem hat. Der nächste Schritt besteht dann darin, sein Problem zu recherchieren und die verschiedenen Lösungen abzuwägen, die ihm auf dem Markt zur Verfügung stehen, um das Problem zu lösen. Danach wägt er alle Optionen ab, und schließlich kauft er ein Produkt oder nimmt eine Dienstleistung in Anspruch, um sein Problem zu lösen, und seine Reise ist abgeschlossen.

Es mag einfacher und kosteneffizienter erscheinen, einfach ein allgemeines Marketingvideo zu erstellen und auf das Beste zu hoffen, anstatt sich auf jede einzelne Phase der Customer Journey zu konzentrieren und ein Marketingvideo für jede dieser entscheidenden Phasen zu erstellen. Aber auf lange Sicht wird sich die anfängliche Investition in die Erstellung mehrerer Videos oder auch nur eines Videos, das die verschiedenen Phasen der Buyer’s Journey widerspiegelt, für Sie auszahlen. Sie werden feststellen, dass Sie eine viel höhere Konversionsrate haben, weil Sie auf jeden Schritt der Buyer Journey eingegangen sind.

Denken Sie daran, dass es Ihre Aufgabe als Vermarkter ist, dafür zu sorgen, dass Ihre Marke oder Ihr Produkt bei jedem Schritt dieser Reise präsent ist, zu antizipieren, was die Kunden brauchen, und sie auf dieser Reise zu begleiten. Wenn Sie sie gut führen, werden Sie kein Problem damit haben, sie zu Käufern und möglicherweise zu Stammkunden zu machen, wenn Sie Ihre Arbeit gut gemacht haben.

Der beste Weg, um sicherzustellen, dass Sie Ihren Job richtig machen, ist die Verwendung der richtigen Art von Video für jeden Schritt.

Warum Sie Videos in Ihrer Buyer’s Journey benötigen


Sie fragen sich vielleicht, warum es so wichtig ist, Videos in Ihrer Marketingkampagne zu verwenden. Das liegt daran, dass eine Video-First-Strategie sicherstellt, dass Ihre Inhalte ansprechend, dynamisch, gemeinsam nutzbar und leicht konsumierbar sind, im Vergleich zu traditionellen Printmedien und textbasierten Kampagnen der alten Schule.

Wenn es um die Macht des Videomarketings geht, lügen die Statistiken nicht:

Laut einer Studie aus dem Jahr 2020 wollen 54 % der Menschen mehr Videoinhalte von Marketern sehen. (Quelle: HubSpot)
Außerdem war Video im Jahr 2019 die Nummer eins unter den Medien, die in der Content-Strategie verwendet wurden, und überholte Blogs und Infografiken. (Quelle: 2020 State of Marketing)

Die perfekte Art von Video, um für jeden Schritt der Buyer’s Journey zu verwenden


Gehen wir die einzelnen Stufen der Buyer’s Journey Schritt für Schritt durch und untersuchen wir, welche Art von Video für jeden Schritt am besten funktioniert.

Auswahl des richtigen Videos für jede Phase der Buyer's Journey (Kundereise) Video_Sales_Funnel1

DER VIDEO FUNNEL

Unten sehen Sie die Stufen der Buyer’s Journey, wie wir sie sehen. Unterhalb jeder Stufe sind die Arten von Videos die Sie verwenden sollten – und wie Sie die Ergebnisse messen sollten. Dieses Diagramm ist unser einzigartiger Ansatz, um zu bestimmen, welche Art von Video für Ihre Marke am besten geeignet ist. Video ist kein Allheilmittel für alle Ihre Marketingprobleme – es ist ein Verstärker für Ihre spezifischen Geschäftsziele. Deshalb ist es wichtig, Ihr Video auf der Grundlage Ihrer speziellen Bedürfnisse zu erstellen.

AWARENESS
BEKANNTHEIT

(AKQUISITION)

TYPEN VON VIDEO

  • Anzeigen (YouTube-Pre-Roll)
  • Markenhymne
  • Werbespot
  • Erklärungsvideo

CONSIDERATION
ABWÄGUNG

(AKTIVIERUNG)

TYPEN VON VIDEO

  • Erklärungsvideo
  • Markenhymne
  • Produkt-/Software-Demo
  • E-Mail-Videos

CONVERSION
ABSCHLUSS

(RETENTION)

TYPEN VON VIDEO

  • FAQs
  • Tutorials
  • Fallstudien
  • Onboarding

LOYALTY
BINDUNG

(REFERRALS)

TYPEN VON VIDEO

  • Fallstudien
  • Testimonials
  • Firmenkultur
  • Unterhaltung
  • (Teilbar)

MESSUNG

  • CTR
  • Impressionen (für Anzeigen)
  • A/B-Tests
  • Verkehr vor Ort
  • Konferenz/Messe
  • Wirkung
  • Soziales Engagement
  • Video Engagement

MESSUNG

  • Konversionen
  • Anmeldungen
  • Website/Seitenverkehr
  • Video-Bindung
  • E-Mail-Bindung

MESSUNG

  • Kauf
  • Verminderte FAQ-Anfragen

MESSUNG

  • Social Shares

R E V E N U E

R E V E N U E

R E V E N U E

R E V E N U E

Die Awareness-Phase


Dies ist der Beginn der Buyer’s Journey – Ihr potenzieller Kunde hat das Problem, das er hat, identifiziert und möglicherweise mit der Recherche zur Lösung dieses Problems begonnen. Es kann sogar sein, dass er noch nicht einmal darüber nachdenkt, das Problem zu lösen. Sie sind sich nur bewusst, dass sie ein Problem haben. Sie wägen die Wichtigkeit des Problems ab, und zu diesem Zeitpunkt ist ihnen ein möglicher Kauf vielleicht noch gar nicht in den Sinn gekommen.

Daher müssen Sie in dieser Phase der Customer Buying Journey nicht alle großen Geschütze auffahren und den sprichwörtlichen Todesstoß versetzen. Tatsächlich müssen Sie nicht mehr tun, als potenzielle Kunden auf Ihre Existenz aufmerksam zu machen und sich ihnen vorzustellen.

Hier kann ein animiertes Markenvideo wahre Wunder bewirken.

Stellen Sie sich das so vor: Ein animiertes Markenvideo fungiert als kurze Fibel für Ihre Marke. Es erzählt potenziellen Kunden, was Sie einzigartig macht, und gibt ihnen einen Einblick in Ihre Markengeschichte – vielleicht durch eine kurze Geschichte der Marke oder indem es zeigt, was Sie einzigartig macht.

Dabei geht es nicht so sehr darum, ein Produkt direkt zu verkaufen, sondern darum, Ihre Marke mit anderen zu teilen. Dadurch wird sichergestellt, dass ein Kunde Ihre Marke nicht nur kennt, sondern auch aktiv über sie nachdenkt, wenn er den nächsten Schritt in seiner Kaufphase macht.

Ein großartiges Markenvideo führt Ihre potenziellen Kunden in Ihre Marke ein – oder führt sie möglicherweise neu ein, wenn Sie eine Marke neu einführen -, indem es ihnen die Geschichte Ihrer Marke erzählt. Es vermenschlicht die Marke. Vergessen Sie nicht, dass es hier nicht um den Verkauf geht, sondern um das Bewusstsein: Sie treffen Ihre Kunden dort, wo sie sich in ihrer Buyer’s Journey befinden. Es ist wichtig, die Leute dazu zu bringen, über Sie nachzudenken und Ihre Marke oder Ihr Produkt bekannt zu machen. Wenn sie an ein bestimmtes Problem denken, das sie haben, sollte Ihre Marke, wenn Sie ein effektives Markenvideo erstellt haben, das erste sein, das ihnen in den Sinn kommt.

Die Verwendung eines animierten Markenvideos kann sehr hilfreich sein, wenn es darum geht, sich vorzustellen, da sich animierte Videos als effektive, einnehmende und visuell ansprechende Methode erwiesen haben, um die Aufmerksamkeit Ihres Publikums auf sich zu ziehen.

Die Überlegungsphase


Dies ist die zweite Phase der Buyer’s Journey. Zu diesem Zeitpunkt haben die Kunden bereits herausgefunden, was ihr Problem ist. Jetzt wollen sie etwas dagegen tun, und es liegt an Ihnen, ihnen Lösungen zu bieten, wie sie diese Probleme lösen können.

Eine der besten Möglichkeiten, dies zu tun, ist der Einsatz eines animierten Erklärvideos. Erklärvideos sind fantastisch, denn sie nehmen eine komplexe Idee oder eine Reihe von Ideen und destillieren sie in ein leicht verdauliches, kurzes Video, das klar erklärt, worum es bei Ihrer Marke und Ihrem Produkt geht. Es vermittelt die Botschaft über Ihr Produkt so schnell und einfach wie möglich und tut dies oft auf eine lustige, dynamische Art und Weise. Manchmal können diese Erklärvideos ein Eigenleben entwickeln und haben die Chance, viral zu werden.

Es gibt mehrere verschiedene Arten von Erklärvideos, und Sie können eine Kombination aus allen diesen Arten verwenden:

  • Whiteboard-Animation: Dieser Typ eignet sich hervorragend, um Ihren Erklärvideos das Gefühl zu geben, das Publikum wirklich zu unterrichten.
  • Bewegte Grafiken oder bewegte Typografie: Diese Technik kann helfen, Informationen aufzupeppen, die sonst vielleicht etwas trocken und langweilig wirken.
  • Animierte Cartoon-Videos: Die Verwendung von Cartoons kann eine großartige Möglichkeit sein, einen Werbespot mit Leben, Laune und Spaß zu beleben. Sie können diese Cartoons auch dazu verwenden, ein Maskottchen einzuführen, das zum Synonym für Ihre Marke wird.

Sobald Sie ein Erklärvideo verwendet haben, um die Botschaft hinter Ihrem Produkt zu vermitteln, sind Sie mit der Überlegungsphase der Buyer’s Journey noch nicht ganz fertig.

Jetzt ist es an der Zeit, mit einem Produktvideo wirklich zu zeigen, was Ihr Produkt kann. Ein großartiges Produktvideo zeigt genau, wie sich Ihr Produkt von anderen abhebt und überzeugt den Kunden davon, dass Ihr Produkt die einzig wahre Lösung für sein Problem ist.

Produktvideos können oft Aufnahmen aus dem wirklichen Leben enthalten, vor allem, wenn es für Ihr Produkt Sinn macht, aber scheuen Sie sich nicht, kreativ zu werden und mit animierten Videos zu arbeiten. Sie können einen komplett animierten Ansatz wählen, wenn Ihr Produkt z. B. digital ist. Oder vielleicht haben Sie bereits ein lustiges Cartoon-Maskottchen in Ihrem vorherigen Erklärvideo etabliert, oder vielleicht sogar am Ende Ihres Markenvideos. Warum setzen Sie Ihre Markengeschichte nicht fort, indem Sie Ihr Cartoon-Maskottchen auch in Ihrem Produktvideo einsetzen?

Nehmen wir an, Sie stellen eine App vor: Sie möchten auf dem Bildschirm zeigen, wie Ihre App tatsächlich funktioniert, aber scheuen Sie sich nicht, sie mit ein paar Animationen aufzupeppen.

Sie können auch Produktvideos verwenden, um die Rolle von Demonstrationsvideos zu übernehmen. Produktvideos sind nicht nur großartig, um zu erklären, wie Ihr Produkt eine großartige Lösung für ein Problem sein kann, sondern scheuen Sie sich auch nicht, Videos zu erstellen, die zeigen, wie Ihre Produkte funktionieren. Je weniger Fragen potenzielle Käufer über Ihre Produkte haben, desto besser.

Verkaufsvideos sind eine weitere Art von animierten Videos, die dazu beitragen können, Ihr Produkt auf die nächste Stufe zu heben und einen Verkauf zu garantieren. Diese Art von Videos sind Produkt- und Markenvideos sehr ähnlich – sie heben hervor, was Ihr Unternehmen so einzigartig macht und was es von der Masse abhebt.

Den Deal abschließen: Konvertierung und Loyalität


Dies ist die letzte Phase der Buyer’s Journey: die Entscheidungsphase. Wird der potenzielle Kunde Ihr Produkt kaufen? Wenn Sie Ihre Arbeit gut gemacht haben und Ihr mehrstufiger Ansatz und Ihre Videokampagne den Nagel auf den Kopf getroffen haben, wird er es tun!

An diesem Punkt starrt Ihr potenzieller Kunde auf die sprichwörtliche Ziellinie und hat sich zu 90 % für Ihr Produkt entschieden. Seien Sie nicht zu selbstbewusst: Sie könnten ihn in diesen letzten 10 % sehr leicht verlieren, wenn Sie nicht aufpassen.

In einer perfekten Welt haben Sie alles getan, was Sie tun können, und sie sind engagiert, aber Sie wissen auch, dass viele andere Marken um ihre Aufmerksamkeit wetteifern, und sie ziehen andere Lösungen genauso in Betracht wie Ihre, oder vielleicht sogar mehr als Ihre.

Realistisch betrachtet haben Sie den Großteil dessen getan, was Sie tun können. Es schadet natürlich nicht, sie mit einem weiteren Markenvideo zu überraschen, das sich auf die Geschichte Ihrer Marke konzentriert und die menschliche Seite Ihrer Marke beleuchtet: was Ihre Marke, Ihre Entstehungsgeschichte oder Ihr Produkt so einzigartig macht. Haben Sie eine besondere Mitarbeitergeschichte, mit der sich jeder identifizieren kann? Erstaunlich – erzählen Sie sie!

Ziehen Sie auch in dieser Phase den Einsatz eines PR-Videos in Betracht, denn es kann um mehr gehen als nur um den Verkauf eines Produkts. PR-Videos können einen erstaunlichen Beitrag dazu leisten, Ihre Kunden mit Ihrer Marke oder Ihren Produkten in Verbindung zu bringen und dabei zu helfen, Vertrauen aufzubauen.

Werfen Sie einen Blick auf diese Nike-Werbung.

Dies ist im Wesentlichen ein PR-Video für Nike – wohlgemerkt, es wird nichts verkauft. Was es tut, ist, das Unternehmen mit seinem Publikum zu verbinden und es wissen zu lassen, dass Nike für etwas steht. Es lässt die Leute auch wissen, dass Sport uns verbindet und dass Nike ein großer Teil des Sports ist. Es wird nicht explizit ein Produkt verkauft, aber es vermittelt eine Botschaft, die Nike seinem Publikum vermitteln möchte. PR-Videos können eine großartige Möglichkeit sein, eine Botschaft zu vermitteln, und eine Botschaft zu vermitteln kann eine großartige Möglichkeit sein, Ihre Marke und Ihr Produkt in den Vordergrund zu stellen.

PR-Videos können auch die Form von Testimonials von Kunden oder Experten annehmen, die einen letzten Anstoß geben können, um potenzielle Kunden davon zu überzeugen, dass Ihr Produkt der richtige Weg ist. Sie können Animationen verwenden, um Zitaten von Kunden und Experten Leben einzuhauchen. Diese Testimonials können auch zu Produktvideos hinzugefügt werden, um die Autorität hinter Ihrem Verkaufsargument zu verifizieren.

Der Deal ist abgeschlossen: Was nun?


Jetzt ist alles vorbei, und zu Ihrem Glück haben Sie einen neuen Kunden! Ihr Job ist aber noch nicht ganz erledigt. Die Customer Buying Journey endet nicht, wenn der Kunde ein Produkt gekauft hat und weiterzieht. Sie wollen die Markentreue sicherstellen, und das können Sie mit ein paar einfachen Schritten während Ihrer Marketingkampagne erreichen.

  • Call-to-Action: Wenn Sie Ihre Videos beenden, vergessen Sie nicht einen Call-to-Action. Bringen Sie Ihre potenziellen Kunden dazu, Ihr Video nicht nur zu verdauen, sondern mit ihm zu interagieren. Ermutigen Sie sie, es auf sozialen Medien zu teilen und Teil einer Konversation zu sein. Verwenden Sie Hashtags, bringen Sie sie dazu, ihre Geschichten zu erzählen und so weiter. Es sollte sich nicht alles um ein Produkt drehen. Geben Sie ihnen das Gefühl, Teil einer laufenden Diskussion und einer Gemeinschaft zu sein.
  • Machen Sie ein Follow-Up-Video: Es geht nicht nur um den Verkauf, sondern auch um Dankbarkeit. Nachdem Sie Ihren Verkauf abgeschlossen haben, scheuen Sie sich nicht, ein Marketingvideo zu erstellen, das sich mit Ihren Kunden beschäftigt und ihnen für ihre anhaltende Unterstützung dankt. Noch einmal: Sie werden sich als Teil einer Gemeinschaft fühlen und nicht nur als eine Nummer. Das kann Wunder bewirken und die Markentreue fördern.

Zur Erinnerung: Die Customer Buying Journey hat drei verschiedene Phasen: Awareness, Consideration, Conversion/Loyalty.

  • Während der Awareness-Phase sind sich Ihre Kunden bewusst, dass sie ein Problem haben und müssen mit Markenvideos auf Ihre Marke aufmerksam gemacht werden.
  • In der Consideration-Phase überlegen sie, wie sie ihr Problem lösen können, und eine Kombination aus Erklärvideos, Produktvideos und Verkaufsvideos kann sie dazu bewegen, Ihre Produkte zu kaufen.
  • In der eigentlichen Konversionsphase schließlich werden sie den Kauf tätigen, und Sie können PR-Videos und Testimonials einsetzen, um die Kunden dazu zu bewegen, den Deal zu besiegeln. Von dort aus geht es dann darum, die Kundentreue zu garantieren.

Wir hoffen, dass Sie nach der Lektüre dieses Artikels ein wenig darüber gelernt haben, wie Sie die beste Art von Video für jede Phase der Customer Buying Journey auswählen. Es kann wie eine Menge erscheinen, sich mit der Erstellung so vieler verschiedener Videos zu befassen, aber genau da unterstützten wir Sie.

Wenn Sie bereit sind, mit Ihrer Marketingkampagne zu beginnen, nehmen Sie Kontakt mit uns auf und wir helfen Ihnen, eine großartige Videokampagne für jeden einzelnen Schritt Ihrer Buyer’s Journey zusammenzustellen.

Kommentar verfassen

Scroll to Top