Erklärvideos im Unterricht: Schüler des 21. Jahrhunderts (Millennials) fühlen nicht mehr, dass die Tafel von gestern interessant ist. Warum? Weil die Technologie sich auf eine weit fortgeschrittene Ebene verlagert hat, die das Lernen „qualitativer und interaktiver“ machen könnte als die traditionellen Lehrmethoden. Die Generation Z ist schnell mit Wettbewerbsvorteilen ausgestattet, und es ist nun notwendig, Studenten auf das heutige globale Szenario professionell, sozial und persönlich einzustellen.
Damit die Schüler der 21. Generation besser konkurrieren und den Lernprozess in ihnen einprägen können, müssen Sie

  • Machen Sie Bildung angenehm.
  • Überbrücken Sie die Generationslücke.
  • Kritisches Denken einschätzen,
  • Analytisches Denken,
  • Zusammenarbeit und
  • Karrierebereitschaft

Anfängerhandbuch zum Verwenden von Erklärvideos im Unterricht und in der Schule

Lernende des 21. Jahrhunderts mit dem Aufkommen neu entwickelter Technologien, Trends und Pädagogik muss sich die Lernmethode auch entsprechend der schnellen Stimulationsgenerierung ändern. Erklärvideos im Unterricht: Es besteht Bedarf an innovativen Unterrichtspraktiken und Learning Management Systemen (LMS).
Das Lernen muss sich radikal von „Tafel“ zu „Animation“ verändern. Laut einer Fallstudie wurden „Forschungen in der Bildungspsychologie durchgeführt, die die Einführung der dualen Codierungstheorie durch Allen Paivio begründeten, die zu dem Schluss kommt, dass abstrakte Wörter schwer zu beschreiben sind und daher am wenigsten dual kodiert werden. Der erwartete additive Gedächtnisvorteil von Die Doppelcodierung wurde in zahlreichen Experimenten bestätigt, die ebenfalls darauf hinwiesen, dass der nonverbale Code mnemonisch stärker ist und mehr zum additiven Effekt beiträgt als der verbale Code. “
Kurz gesagt, „ein Video ist mächtiger als ein Stift“.
Kinder lieben es, Zeichentrickserien zu sehen. Es unterhält und lockt Kinder, um sie zu beobachten. Manche Kinder werden süchtig nach Cartoons und sitzen den ganzen Tag lang. Animierte Videos sind so leistungsstark wie Zeichentrickserien. Dies liegt daran, dass es eine Konvergenz von Bildung und Unterhaltung gibt.
Lassen Sie uns sehen, wie Erklärvideos im Unterricht als Lernwerkzeug in Schulen eingesetzt werden können und welche Vorteile es für Schüler, Lehrer, Management und Eltern bietet.

LESEN SIE AUCH:  Erklärfilm und Erklärvideo aus Hamburg

Erklärvideos im Unterricht: Probleme, mit denen Lehrer konfrontiert sind

  1. Die Schüler sind am Lernen uninteressiert und kooperieren nicht im Unterricht.
  2. Lehrer können keine komplexen Informationen unterrichten.
  3. Die Schüler können im Unterricht nicht gut abschneiden.
  4. Sie beenden ihre Aufgabe nicht rechtzeitig und geben immer Ausreden, um Aufgaben zu verhindern.
  5. Sie haben keine sozialen Fähigkeiten und es mangelt ihnen an moralischer Etikette.

Wie kann Animation ihre Probleme lösen?

Erklärvideos im Unterricht: Hier sind die besten Möglichkeiten, Video zu benutzen, um Klassenprobleme zu lösen und der coolste Lehrer zu werden.
Um die Schüler in den Lernprozess einbeziehen zu können, können Sie interaktive Schulungsmaterialien verwenden, die die Aufmerksamkeit der Schüler auf sich ziehen.
Animierte Videos sind eine One-Stop-Lösung, die die Aufmerksamkeit der Schüler erregen kann. Mit seinen unterhaltsamen Visuals kann es das Konzept klar erfassen. Da es sich um eine Analogie zu Cartoons handelt, werden sich die Schüler daran süchtig machen.

Komplexe Informationen sind schwer zu vermitteln. Wenn Sie nicht in der Lage sind, dass die Schüler Informationen wahrnehmen, können sie sie nicht verstehen.
Ergreifen Sie die Waffe von Erklärvideos im Unterricht. Animaker, ist ein DIY-Tool, das genau der Veranschaulichung komplexer Konzepte durch einfache Animationen dient.

Studenten machen ihre Aufgaben nicht, weil sie es langweilig finden. Sie „schneiden“ und „kopieren“ sie einfach aus dem Lehrbuch. Es ist kein Lernprozess.
Machen Sie es interessant, indem Sie ihnen animierte Videoaufgaben geben. Die Schüler lernen gerne, während sie ihre Aufgaben erledigen, und dies wird ihren Zweck erfüllen. Noch wichtiger ist, dass sie das Material lesen werden, um es in der Aufgabe aufzunehmen, und sie werden lernen, während sie arbeiten.

Die Schüler lernen soziale und moralische Etikette durch Erfahrung und durch Sozialisierung.
Mit Animaker können Sie eine herzbewegende moralische Geschichte kreieren, die die emotionale Seite der Schüler entfacht. Mit der Kraft der Animation können Sie das Verhalten Ihrer Schüler tief beeinflussen. Die Schüler werden das Blatt umdrehen und lernen, moralisch verantwortlich zu sein. Die Art, wie du sie zeigst, wie sie lernen.

Erklärvideos im Unterricht improvisieren Kommunikationsfähigkeiten
Animation ist eine brillante und innovative neue Art, Kinder zu ermutigen, Geschichten, Ideen und Konzepte auf kreative und originelle Weise zu kommunizieren. Es kann besonders nützlich sein als ein Werkzeug, um die Kreativität von Schülern zu fördern, die Rechtschreibung und Grammatik als eine Herausforderung empfinden, weil es sie von der Angst befreit, sich immer um technische Details zu sorgen und es ihnen stattdessen ermöglicht, sich auf die Geschichte zu konzentrieren.

LESEN SIE AUCH:  Erklärvideo Produktion für Aachen (Nordrhein-Westfalen) - Die Agentur für animierte Erklärfilme & Imagefilme

Animation hilft beim Selbstausdruck.
Schulen integrieren Zeichnen und Malen in ihren Schulen, um den Schülern die Kunst des Selbstausdrucks beizubringen. Erklärvideos im Unterricht machen ihnen Spaß.

Animation hilft bei der Verbesserung der Präsentationsfähigkeiten.
Mithilfe von Erklärvideos im Unterricht lernen die Schüler, wie sie ein Szenario präsentieren können. Wenn es ihnen gelingt, ein erfolgreiches Animations-Videoprojekt zu machen, ist es ihnen gelungen, das ihnen zur Verfügung gestellte Material zu präsentieren.

 

Probleme von Studenten bei

Zitat zum Lernen „Durch das bloße Lernen bloßer Fakten sind Kinder nicht in der Lage, die Fakten und das Wesen des Subjekts zu erfassen, was zu einer schlechten Grundlage führt. Als Ergebnis verlieren die Studenten das Interesse an dem Fach und sie schneiden schlecht in den Prüfungen ab. Eine schlechte Grundlage in der Schule kann zu einer schlechten Leistung führen. Umgekehrt demoralisiert es sie und ruiniert die soziale Etikette. „Wie Animationsvideos ihr Problem lösen können Animationszitat Animationsvideos haben attraktive Visuals, die in erster Linie einen stimulierenden Effekt auf die Schüler haben. Deshalb sind die meisten Kinder süchtig nach Cartoons.
Erklärvideos im Unterricht haben attraktive Visuals, die in erster Linie eine anregende Wirkung auf die Schüler haben. Deshalb sind die meisten Kinder süchtig nach Cartoons. Sie können attraktive Charaktere und Szenen verwenden, die den Geist des Schülers anregen würden, ihn zu sehen. Wenn Sie zum Beispiel die „Photosynthese“ als Prozess in der Animation demonstrieren, würde dies im Geist des Schülers effektiver sein als das Tafelnlernen. Erklärvideos im Unterricht lassen die Studierenden die „unvorstellbaren Dinge“ wahrnehmen und erleichtern das komplexe Verstehen.
Der Grund, warum Schulen praktische Übungen für Studenten haben, ist, weil, wenn Sie etwas verstehen müssen, Sie es sehen müssen. Wenn Sie den Prozess sehen, können Sie die Fakten von der Wurzel verbinden und somit wird das Lernen sehr einfach.

LESEN SIE AUCH:  Erklärfilm und Erklärvideo aus Rostock

Wenn man es einfach so ausdrücken muss:

„Einen Film anzusehen ist viel interessanter als ein Buch zu lesen“, ein Video zum Geschichtenerzählen kann genau das Konzept des Themas vermitteln und die Schüler anlocken, das Thema leicht zu erfassen. Mit Animaker können Sie ein interessantes Erklärvideo erstellen, das dem Schüler mehr bietet als den Umfang des Themas. Erklärvideos im Unterricht können Sie „erleben“ als „ansehen“. Albert Einstein sagte: „Lernen ist Erfahrung, alles andere ist nur Information“.

Getreu seinem Wort machen Erklärvideos im Unterricht das Lernen zu einem Erlebnis für die Schüler. Anstatt nur die Fakten des Lehrplans zu lernen, neigen sie dazu, das Konzept zu lernen, das die Wurzeln des Wissens in ihnen vertieft. Spaß-Visuals mit interaktiven Videos können Studenten lernen lernen. Verbessert soziale Fähigkeiten. Durch kollektives Lernen entwickeln die Schüler Positivität und vor allem kritisches Denken. Erklärvideos im Unterricht ermöglichen es den Schülern, zu analysieren, über den Tellerrand hinaus zu denken, sich zu beziehen und zu entwickeln.

Probleme des Managements:

  • Aufgrund schlechter Leistungen der Schüler hat meine Schule keine Ergebnisse zugesichert.
  • Wie sollte meine Schule den Wettbewerbsvorteil erlangen?
  • Wie bekomme ich mehr Zulassungen und gute Noten?
  • Wie wird sich meine Schule von den anderen abheben?

Erklärvideos lösen ihr Problem im Unterricht:

Die Implementierung von Erklärvideos im Unterricht und in der Schule kann einen enormen Anstieg des Prozentsatzes der Schüler an der Schule zeigen.
Ihre Schule kann sich Anerkennung verdienen, wenn Sie im Lernprozess eines Schülers einen Schritt voraus sind und als erster diesen Lernstil umsetzen.
Ihre Schule wird sich somit von anderen Schulen abheben und Wettbewerbsvorteile erzielen.
Erklärvideos im Unterricht“ ist das Wort, das allen passt und allen im gegenwärtigen Bildungsszenario hilft. Erklärvideos im Unterricht regen Schüler an, erregen und motivieren. Schüler erhalten die Fähigkeit, über den Tellerrand hinaus zu denken und die Grenzen des Lernens zu überschreiten. Machen Sie Spaß mit Animaker, einem einfachen Heimwerkerwerkzeug, das von jedem benutzt werden kann. Es ist interessant, lustig und anregend.

Hast du ein animiertes Video gemacht? Es ist leicht. Bitte erstellen Sie es und teilen Sie Ihre Erfahrung mit uns.

Ähnliche Beiträge

 

Kommentar verfassen