Erklärvideo erstellen, billig, kostenlos kostengünstig selber mit Software produzieren, geht das?

 

Es gibt Möglichkeiten, Ihr Erklärvideo kostengünstig zu produzieren:

Angenommen, Sie möchten ein erläuterndes Video für Ihr Unternehmen erstellen lassen. Aber es gibt ein Problem: Sie haben nur ein knappes Budget! Wie bekommst Sie das günstigste Video?

Zuallererst die gute Nachricht: Videos sind auch für Unternehmer mit kleinem Budget erschwinglich. Deshalb dürfen Sie sich auf die zahlreichen Vorteile Ihres Erklärfilms freuen!

Allerdings gibt es einen Haken: Wenn Sie ein besonders günstiges Erklärvideo wollen, müssen Sie in der Regel selbst kreativ sein. Glücklicherweise gibt es mittlerweile viele Anbieter von Animationssoftware, mit denen kleine Videos unabhängig voneinander produziert werden können.

Aber seien Sie gewarnt: Die benötigte Zeit kann enorm sein. Und: Wenn Sie nicht über das nötige Know-how verfügen, sehen Ihre Zuschauer das Ergebnis.

Eigene Videos können daher nur selten mit denen von professionellen Agenturen konkurrieren und individuell auf Ihre Bedürfnisse zugeschnitten werden.

Du willst immer noch Videoproduzent werden?

Dann lerne 3 ausgewählte Anbieter für Videoanimation kennen und finde heraus, welche günstige Alternative wir für dich haben.

Goanimate – Erklärvideo erstellen beim Marktführer

Die Online-Software „GoAnimate“ gilt als Marktführer und erfreut sich derart großer Beliebtheit, dass sie sogar von einigen Videoagenturen genutzt wird.
Nicht ohne Grund: Als Benutzer haben Sie Zugriff auf eine große Auswahl an vorgefertigten Zeichen, Objekten und Hintergründen, die das Zusammenstellen Ihres Videos mit dem modularen System erleichtern.

Auch die nachfolgende Einstellung ist erledigt, da die „GoAnimate“ -Bibliothek nicht nur Sounds und Musikstücke, sondern auch einige Text-to-Speech-Voices enthält.

Was ist Text-zu-Sprache?

„Text-to-Speech“ – kurz: „TTS“ – bedeutet die Umwandlung von geschriebenem Text in gesprochene Sprache mittels eines Softwareprogramms.

Fand es nicht? Auch dafür bietet „GoAnimate“ eine Lösung:

Auf diese Weise können Sie ganz einfach eigene Bilder und Videos hochladen und mit den vorgefertigten Elementen kombinieren. Und wenn Sie Ihrem Charakter eine eigene Stimme geben wollen, brauchen Sie nichts weiter als ein Mikrofon.

Aber „GoAnimate“ hat – wie die meisten anderen Animationsprogramme übrigens – einen großen Nachteil:

Da Sie als Benutzer die Vorlagen kaum verändern können, bleibt die Individualität oft auf der Strecke. Sie möchten das Design der Figuren verändern oder an Ihr Corporate Design anpassen? Keine Chance!

Seien Sie also nicht überrascht, wenn Sie die Charaktere und Szenerien in animierten Videos kennen. Es könnte sein, dass der Erklärfilm von einem „GoAnimate“ -Benutzer geschrieben wurde.

Fazit: GoAnimate

Ein großartiges Online-Tool, um erste Erfahrungen in der Erklärvideoproduktion zu sammeln und einfache Comic-Videos zu erstellen. Wenn Sie eine persönliche, individuelle Note schätzen, liegen Sie hier falsch.

Videoscribe – für Whiteboard-Fans

„Videoscribe“ ist ein weiteres webbasiertes Tool zur Erstellung von Erklärvideos und Erklärfilmen. Auch hier haben Sie Zugriff auf eine Bibliothek vorgefertigter Bilder und Sounds, die Sie nach Belieben nutzen und mit eigenen Kreationen kombinieren können.

Der große Unterschied zu „GoAnimate“ und „Powtoon“?

Während Sie auf „GoAnimate“ und „Powtoon“ Erklärvideos im Comic-Stil erstellen, verwendet Videoscribe den Whiteboard-Stil.

Was ist der Whiteboard-Stil?

Der Whiteboard-Stil ist eine Mischung aus animierten Illustrationen und Realfilmsequenzen: Der Betrachter beobachtet, wie eine reale Hand die Figuren und Objekte im Video zeichnet. So funktioniert es, das Video würde nur erstellt.

Das ist wirklich eine schöne Sache, auch weil der Whiteboard-Stil in Tests oft besser funktioniert als andere Videostile: Whiteboard-Videos werden nicht nur häufiger in sozialen Medien geteilt. Sie halten auch die Aufmerksamkeit des Betrachters auf einem hohen Niveau und sorgen dafür, dass der übermittelte Inhalt dauerhaft erinnerbar bleibt (Forbes).

Der Whiteboard-Stil hat aber auch den Ruf, härter und anspruchsvoller zu implementieren als andere Stile.

Der Grund: Risse oder Lücken im narrativen Thread machen sich in Ihrem Whiteboard-Video bemerkbar. Beginnen Sie also mit der Erstellung Ihres Erklärvideos, wenn Erzähler und Storyboard ein völlig gelungenes Bild ergeben.

Unser Tipp:

Egal für welchen Videostil Sie sich entscheiden: Grundkenntnisse in Scripting und Storytelling sind Voraussetzung für ein erfolgreiches Erklärvideo.

Wenn der berüchtigte „gemeinsame Faden“ fehlt, sieht Ihr animiertes Video wie eine Ansammlung von getrennten Sequenzen aus, die den Betrachter ahnungslos und gelangweilt lassen.

Fazit: Videoscribe

„Video Scripe“ ist die beste Wahl für diejenigen, die den charmanten Whiteboard-Stil lieben. Erzähltexte und Storyboards sind Neuland für Sie? Dann entscheiden Sie sich für einen anderen Stil – oder setzen Sie auf das Können erfahrener Videoproduzenten.

Powtoon – für Geldsparer

„Powtoon“ ist eine webbasierte Software, die ursprünglich für die Erstellung von animierten Präsentationen gedacht war. In der Zwischenzeit können Sie mit Powtoon auch animierte Kurzfilme wie Erklärfilme erstellen.
Genau wie „GoAnimate“ setzt „Powtoon“ auf vorgefertigte Vorlagen, die Sie als Benutzer mit dem modularen System zusammenstellen.

Das ist schnell und auch für den Laien machbar – individuelle Designanpassungen oder professionelle Animationen sind mit „Powtoon“ nicht möglich.

Ein Vorteil gegenüber „GoAnimate“:

Während Sie als „GoAnimate“ -Benutzer nach zwei Wochen eine kostenpflichtige Mitgliedschaft abschließen müssen, können Sie „Powtoon“ auch als kostenlosen Nutzer für beliebig lange Zeit nutzen. Die Auswahl von Zeichen, Objekten, Tönen und anderen Funktionen ist dann stark eingeschränkt.

Fazit: Powtoon

Wenn Sie keine zu hohen Erwartungen an das Ergebnis haben und Sie nur ein einfaches Erklärvideo benötigen, ist „Powtoon“ sicherlich einen Versuch wert. Dank des uneingeschränkten freien Zugangs gehen Sie keine Risiken ein und können so viel Zeit wie möglich in die Erstellung Ihres Erklärfilms investieren.

Ein weiterer Tipp:

Auch Videos mit einem einfachen, reduzierten Look können ihren Reiz haben – solange Sie nicht am Voice-Over, also der Synchronisation der Charaktere, sparen. Tut das aber Amateure, leidet Ihr gesamter Erklärfilm darunter.

Daher lohnt es sich, in ein selbstproduziertes Video in einem professionellen Lautsprecher zu investieren. Freiberufliche Referenten finden Sie unter LinkedIn.de oder Xing.com.

Unser Einstigspaket

Keine Frage! Erklärvideos nach Selfmade Art der sind viel billiger als die von einem Freelancer oder einer Agentur produzierten Videos.

Aber nicht für alle ist dies die optimale Lösung.

Es kann schwierig sein, mit der Animationssoftware zu arbeiten. Oder Sie genießen keine kreative Arbeit. Oder Sie wollen keine Erzählung schreiben können, die das Publikum von der ersten Sekunde an fasziniert. Sie haben vielleicht nicht die Zeit, Dutzende von Stunden damit zu verbringen, Ihr eigenes Erklärvideo zu produzieren.

Darum haben wir ein Paket zusammengestellt, mit dem Sie einen individuellen Erklärfilm genießen können.

Der Einstiegspaket.

Der Einstiegspaket hat nicht nur einen unschlagbar günstigen Preis. Er bringt auch alles mit, was für ein erfolgreiches Erklärvideo benötigt wird:

Sie erhalten ein 60-Sekunden-Erklärvideo im beliebten Whiteboard-Stil – und das bereits nach 10 Tagen Produktion! Nur im Vorübergehen: Das ist halb so lange, wie wir ein CustomBoost- oder Premium Boost-Video produzieren müssen.

Einstiegspaket Videos
Entdecke unsere Einstiegspaket Videos!
Aber warum ist Einstiegspaket so billig?

Weil Sie die Erzählung selbst schreiben – unter Anleitung unserer Script-Profis. So haben Sie die volle Kontrolle über die Struktur und den Inhalt Ihrer Erzählung – und wir haben eine geringere Arbeitsbelastung.

Zusätzlich haben wir die Anzahl der Korrekturschleifen auf 2 pro Produktionsschritt begrenzt.

Bei Einstiegspaket ist es deshalb besonders wichtig, dass Sie Ihre Wünsche und Vorstellungen so präzise wie möglich kommunizieren – am besten im Briefing. Auf diese Weise vermeiden wir zusätzliche Korrekturen und erhalten innerhalb kürzester Zeit ein eigenes Erklärvideo!

Video billig erklären – die Schlussfolgerung
Dank der zahlreichen Programme zur Videoanimation kann nun jeder zum Produzenten seines persönlichen Erklärvideos werden.